WIDA: Aktuelle Meldungen https://www.wida.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre, Universität Duisburg-Essen de WIDA: Aktuelle Meldungen https://www.wida.wiwi.uni-due.de/ https://www.wida.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre, Universität Duisburg-Essen TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Wed, 10 Jul 2019 11:57:09 +0200 Terminvergabe für die mündliche Prüfung in der AW I verpasst? https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/terminvergabe-fuer-die-muendliche-pruefung-in-der-aw-i-verpasst19845/ Liebe Studierende, der Terminvergabezeitraum für die mündliche Prüfung in der Allgemeinen Wirtschaftsdidaktik I ist seit Mittwoch, den 10.07.2019, um 9:00 Uhr abgelaufen. Alle Studierende, die bisher keinen Termin für die mündliche Prüfung haben, wird ein Termin zugewiesen. Terminvergabe: ... Liebe Studierende,

der Terminvergabezeitraum für die mündliche Prüfung in der Allgemeinen Wirtschaftsdidaktik I ist seit Mittwoch, den 10.07.2019, um 9:00 Uhr abgelaufen.

Alle Studierende, die bisher keinen Termin für die mündliche Prüfung haben, wird ein Termin zugewiesen.

Terminvergabe:

  • Bitte melden Sie sich hierfür bei Herrn Fabio Fortunati, E-Mail: fabio.fortunati (at) uni-due.de
  • Aus Vereinfachungsgründen bitten wir Sie uns Verhinderungsgründe im Prüfungszeitraum, wie Klausuren mitzuteilen.

Prüfungszeitraum:

  • Beginn: Montag, der 15.07.2019
  • Ende: Freitag, der 19.07.2019
]]>
Cennet.Yilmaz@ibes.uni-due.de Wed, 10 Jul 2019 11:57:09 +0200
Das Buch zum neuen Schulfach „Wirtschaft“: Ökonomische Bildung in der Schule https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/das-buch-zum-neuen-schulfach-wirtschaft-oekonomische-bildung-in-der-schule16752/ In Nordrhein-Westfalen wird an allen weiterführenden Schulen das Schulfach Wirtschaft etabliert – so sieht es der Koalitionsvertrag vor, den die Regierungsparteien geschlossen haben. Am 26. November 2018 hat das Ministerium für Schule und Bildung konkretisiert, wie dies geschehen soll.... In Nordrhein-Westfalen wird an allen weiterführenden Schulen das Schulfach Wirtschaft etabliert – so sieht es der Koalitionsvertrag vor, den die Regierungsparteien geschlossen haben. Am 26. November 2018 hat das Ministerium für Schule und Bildung konkretisiert, wie dies geschehen soll. Herausgekommen sind unterschiedliche Lösungen für die verschiedenen Schulformen von der Hauptschule über die Realschule und Gesamtschule bis hin zum Gymnasium. Siehe: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2018_17_LegPer/PM20181126_Wirtschaft/index.html

Die wissenschaftlichen Grundlagen der Ökonomischen Bildung als Allgemeinbildung finden sich in dem Ende 2016 erschienen, von Prof. Dr. Thomas Retzmann zusammengestellten Sammelband „Ökonomische Bildung in der Schule“. Er vereint darin 39 wirtschaftsdidaktische Schriften aus seiner Feder, die in zwei Jahrzehnten wirtschaftsdidaktischer Forschung und Entwicklung entstanden sind. Sie betreffen vielfältige Aspekte des Ökonomieunterrichts und fügen sich insgesamt zu einem umfassenden Bild zusammen. Es finden sich Ausarbeitungen zu den erstrebenswerten Zielen wie zu Gegenständen der Wirklichkeit oder Theorien der Bezugswissenschaften als Thematik des Ökonomieunterrichts. Stark vertreten sind methodische Abhandlungen, in denen Lehr-Lernarrangements entwickelt und kritisch geprüft werden. Schließlich widmen sich einige Aufsätze aktuellen Fragen der domänenspezifischen Diagnostik.

Der Autor gibt bisweilen grundsätzliche, bisweilen detailliert ausgearbeitete Antworten auf Fragen wie die Folgenden:

- Warum braucht die ökonomische Bildung in der Schule ein eigenständiges Fach?

- Welche Intentionen sollten im Ökonomieunterricht verfolgt werden?

- Welche neueren Gegenstände der wirtschaftlichen Wirklichkeit und der Wirtschaftswissenschaften sollten zum Thema des Unterrichts gemacht werden?

- Was leisten domänentypische und -spezifische Lehr-Lernarrangements? Wo liegen ihre Grenzen?

- Und wie können das Wissen und das Können von Schülerinnen und Schülern in der ökonomischen Domäne mit standardisierten Tests erhoben werden?

 

Thomas Retzmann: Ökonomische Bildung in der Schule. Wirtschaftsdidaktische Schriften aus zwei Jahrzehnten. Schwalbach/Ts. 2016

 

ISBN: 978-3-7344-0331-6 (Print) / 978-3-7344-0332-3 (PDF)

 

592 Seiten

 

Inhaltsverzeichnis und Einleitung

]]>
Tue, 27 Nov 2018 00:00:00 +0100
Allg. Wirtschaftsdidaktik II DuePublico https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/allg-wirtschaftsdidaktik-ii-duepublico19041/ Liebe Studierenden, der Zugang zu DuePublico für das Modul "Allgemeine Wirtschaftsdidaktik II" ist ab sofort möglich. Die Zugangsdaten können bei Herrn Kaulvers per Mail erfragt werden: christian-andreas.kaulvers@uni-due.de Liebe Studierenden,

der Zugang zu DuePublico für das Modul "Allgemeine Wirtschaftsdidaktik II" ist ab sofort möglich. Die Zugangsdaten können bei Herrn Kaulvers per Mail erfragt werden: christian-andreas.kaulvers (at) uni-due.de

]]>
Christian-Andreas.Kaulvers@wiwinf.uni-due.de Wed, 10 Oct 2018 11:56:09 +0200
Anmeldung Begleitseminar Berufsfeldpraktikum https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/anmeldung-begleitseminar-berufsfeldpraktikum18996/ Liebe Studierenden, eine Anmeldung zum Begleitseminar für das Berufsfeldpraktikum ist ab sofort möglich. Alle Informationen und Formulare finden Sie auf den aktualisierten Seiten des Berufsfeldpraktikums. Liebe Studierenden,

eine Anmeldung zum Begleitseminar für das Berufsfeldpraktikum ist ab sofort möglich. Alle Informationen und Formulare finden Sie auf den aktualisierten Seiten des Berufsfeldpraktikums.

]]>
Christian-Andreas.Kaulvers@wiwinf.uni-due.de Fri, 21 Sep 2018 11:53:24 +0200
Prüfungstermine zum Haupttermin Modulprüfung Allgemeine Wirtschaftsdidaktik I https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/pruefungstermine-zum-haupttermin-modulpruefung-allgemeine-wirtschaftsdidaktik-i12349/ Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Modulprüfung Allgemeine Wirtschaftsdidaktik I zum Haupttermin, hier finden Sie die Prüfungsliste für die Modulprüfung Allgemeine Wirtschaftsdidaktik I zum Haupttermin. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Prüfung! Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Modulprüfung Allgemeine Wirtschaftsdidaktik I zum Haupttermin,

hier finden Sie die Prüfungsliste für die Modulprüfung Allgemeine Wirtschaftsdidaktik I zum Haupttermin.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Prüfung!

]]>
Tue, 17 Jul 2018 10:00:00 +0200
Neuerscheinung: Prof. Retzmann mit zwei Artikeln im International Handbook of Financial Literacy prominent vertreten https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/neuerscheinung-prof-retzmann-mit-zwei-artikeln-im-international-handbook-of-financial-literacy-prominent-vertreten15916/ Im druckfrischen International Handbook of Financial Literacy ist Professor Dr. Thomas Retzmann gleich mit zwei Artikeln herausragend vertreten. Zusammen mit Felix Frühauf vom Lehrstuhl für Wirtschaftsdidaktik der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen) legt er dar, wie heterogen und... Im druckfrischen International Handbook of Financial Literacy ist Professor Dr. Thomas Retzmann gleich mit zwei Artikeln herausragend vertreten.

Zusammen mit Felix Frühauf vom Lehrstuhl für Wirtschaftsdidaktik der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen) legt er dar, wie heterogen und intransparent die Situation in Deutschland ist: Elemente und Aspekte der finanziellen Bildung sind in den 16 Bundesländern mit ihren verschiedenen Schulformen auf nicht weniger als 39 verschiedene Fächer mit den unterschiedlichsten Bezeichnungen, Zielen und Inhalten verteilt. Von einer nationalen Strategie für die finanzielle Bildung, wie es sie in anderen europäischen und nicht-europäischen Ländern bereits seit Jahren gibt, sei in Deutschland weit und breit nichts zu sehen.

> Felix Frühauf / Thomas Retzmann (2016): Financial literacy in Germany

Dass finanzielle Bildung als ein originäres und besonders wichtiges Teilgebiet der ökonomischen Bildung anzusehen sei, arbeitet er zusammen mit seinem Kollegen Günther Seeber von der Universität Koblenz-Landau heraus. Vor dem Hintergrund ihres integrativen Kompetenzmodells für die ökonomische Bildung ist beispielsweise auch die Vorstellung der OECD von Financial Literacy verkürzt: Die Autoren kritisieren, dass sich die PISA-Erhebungen von 2012 und 2015 lediglich auf das Management der persönlichen Finanzen erstrecken und wirtschaftliche Beziehungen und Interaktionen ebenso ausblenden wie System- und Ordnungsfragen.

> Thomas Retzmann / Günther Seeber (2016): Financial Education in General Education Schools: A Competence Model

--------------------------------------------------

Die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung e. V. ist die wissenschaftliche Vereinigung der Wirtschaftsdidaktiker in Deutschland. Wesentliche Ziele der Gesellschaft sind die Förderung der wissenschaftlichen Entwicklung ökonomischer Bildung, die Verankerung und der Ausbau der ökonomischen Bildung in der Schule, die Förderung der Lehrerbildung für die ökonomische Bildung.

Von 2004 bis 2013 gehörte Professor Dr. Thomas Retzmann dem Vorstand der wissenschaftlichen Gesellschaft an, von 2009 bis 2013 war er deren Vorsitzender.

Seit 2014 leitet er die neue eingerichtete Sektion Finanzielle Bildung.

]]>
Mon, 18 Apr 2016 07:45:00 +0200
Internationale Fachtagung: Die Messung der finanziellen Bildung – Messinstrumente und empirische Befunde https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/internationale-fachtagung-die-messung-der-finanziellen-bildung-messinstrumente-und-empirische-befunde13509/ Am 15. und 16. Oktober 2015 richtete der Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen die dritte internationale Fachtagung der Sektion Finanzielle Bildung der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung aus. Das Rahmenthema lautete:... Am 15. und 16. Oktober 2015 richtete der Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen die dritte internationale Fachtagung der Sektion Finanzielle Bildung der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung aus.

Das Rahmenthema lautete: Die Messung der finanziellen Bildung – Messinstrumente und empirische Befunde.

Mit dieser Thematik führte die von Prof. Dr. Thomas Retzmann geleitete Sektion die 2014 begonnene Auseinandersetzung mit dem immer wichtiger werdenden Themengebiet fort. Hierfür konnten namhafte Referentinnen und Referenten aus Deutschland, Luxemburg und Österreich gewonnen werden. Sie stellten theoretische Fundierungen von finanzieller Bildung und Finanzkompetenz bzw. Financial Literacy zur Diskussion, prüften verschiedene Messinstrumente und stellten empirische Befunde dar. Das attraktive Tagungsprogramm bot eine im deutschsprachigen Raum bislang einmalige Gelegenheit zum wissenschaftlichen Austausch zu diesem Thema.

 

von links: Michelle Rudeloff, Ewald Mittelstädt, Thomas Retzmann, Georg Felser, Susanne Schürkmann, Günther Seeber, Bettina Fuhrmann, Volker Bank, Vera Kirchner, Marius Oleksy, Sarah Hentrich

Tagungsprogramm

--------------------------------------------------

Die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung e. V. geht zurück auf die 1978 gegründete Bundesfachgruppe für ökonomische Bildung. Wesentliche Ziele der Gesellschaft sind die Förderung der wissenschaftlichen Entwicklung ökonomischer Bildung, die Verankerung und der Ausbau der ökonomischen Bildung in der Schule, die Förderung der Lehrerbildung für die ökonomische Bildung.

Von 2004 bis 2013 gehörte Professor Dr. Thomas Retzmann dem Vorstand der wissenschaftlichen Gesellschaft an, von 2009 bis 2013 war er deren Vorsitzender.

Seit 2014 leitet er die neue eingerichtete Sektion Finanzielle Bildung.

]]>
Tue, 20 Oct 2015 08:57:00 +0200
SCHULEWIRTSCHAFT-Lehrbuchpreis 2014 für das ethos-Projekt https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/schulewirtschaft-lehrbuchpreis-2014-fuer-das-ethos-projekt12563/ Der Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre freut sich sehr über die am 16. Dezember 2014 erhaltene Auszeichnung „Schulbuch des Jahres – Ökonomische Bildung 2014/15“. Der Preis wird verliehen von der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT. Ausgezeichnet wird... Der Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre freut sich sehr über die am 16. Dezember 2014 erhaltene Auszeichnung „Schulbuch des Jahres – Ökonomische Bildung 2014/15“. Der Preis wird verliehen von der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT.

Ausgezeichnet wird das von Prof. Dr. Thomas Retzmann und Prof. Dr. Tilman Grammes (Universität Hamburg) herausgegebene Lehrbuch „Wirtschafts- und Unternehmensethik: 15 Unterrichtsbausteine für die ökonomische und gesellschaftspolitische Bildung“.

In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Wettbewerb kürte es die Jury zum besten Lehrbuch für die Ökonomische Bildung in der Sekundarstufe II.

Nähere Informationen zum Schulbuchpreis auf: http://www.schulewirtschaft.de/www/schulewirtschaft.nsf/id/8SRGAH-Page_DE?open

 

Alle Informationen zum ethos-Projekt: http://www.ethos-wirtschaft.de/

          

 

 _______________________________________________________________________

Sie interessieren sich für die wissenschaftliche Grundlage des ethos-Projekts? Dann lesen Sie auch:

 

Thomas Retzmann: Didaktik der berufsmoralischen Bildung in Wirtschaft und Verwaltung. Eine fachdidaktische Studie zur Innovation der kaufmännischen Berufsbildung. Reihe: Moderne der Tradition, hrsg. v. Hans-Carl Jongebloed, Band 3, Kiel 2006.

 

Inhaltsverzeichnis und Vorwort 

]]>
Tue, 16 Dec 2014 08:42:00 +0100
Internationale Fachtagung: Financial Literacy bei PISA 2012 – Konstrukt, Assessment und empirische Befunde https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/internationale-fachtagung-financial-literacy-bei-pisa-2012-konstrukt-assessment-und-empirische-befunde12460/ Am 4. und 5. Dezember 2014 richtete der Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen die zweite internationale Fachtagung der Sektion Finanzielle Bildung der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung aus. Wir nahmen die am 9. Juli... Am 4. und 5. Dezember 2014 richtete der Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen die zweite internationale Fachtagung der Sektion Finanzielle Bildung der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung aus.

Wir nahmen die am 9. Juli 2014 erfolgte Veröffentlichung der Ergebnisse der Erhebungsrunde 2012 für die Zusatzoption „Financial Literacy“ zum Anlass für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Konstrukt, dem Testinstrumentarium sowie den erzielten Resultaten. Hierfür konnten wir Ms. Adele Atkinson (OECD, Paris) sowie namhafte Referentinnen und Referenten aus Deutschland und Österreich gewinnen.

Tagungsprogramm


von links: Adele Atkinson, Sabrina Berg, Thomas Retzmann, Bettina Fuhrmann, Georg Tafner

--------------------------------------------------

Die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung e. V. geht zurück auf die 1978 gegründete Bundesfachgruppe für ökonomische Bildung. Wesentliche Ziele der Gesellschaft sind die Förderung der wissenschaftlichen Entwicklung ökonomischer Bildung, die Verankerung und der Ausbau der ökonomischen Bildung in der Schule, die Förderung der Lehrerbildung für die ökonomische Bildung.

Von 2004 bis 2013 gehörte Professor Dr. Thomas Retzmann dem Vorstand der wissenschaftlichen Gesellschaft an, von 2009 bis 2013 war er deren Vorsitzender.

Seit 2014 leitet er die neue eingerichtete Sektion Finanzielle Bildung.

]]>
Tue, 09 Dec 2014 08:41:00 +0100
PISA-Ergebnisse zu Financial Literacy – Finanzielle Bildung ist Teil der Ökonomischen Allgemeinbildung! https://www.wida.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/pisa-ergebnisse-zu-financial-literacy-finanzielle-bildung-ist-teil-der-oekonomischen-allgemeinbildung-12217/ Am 9. Juli 2014 veröffentlicht die OECD die Ergebnisse der Erhebungsrunde 2012. Erstmals konnten die OECD-Staaten als Zusatzoption auch die „Financial Literacy“ der Schülerinnen und Schüler testen. Davon haben 18 Staaten Gebrauch gemacht. Aus diesem Anlass weisen wir auf den Band „Finanzielle... Am 9. Juli 2014 veröffentlicht die OECD die Ergebnisse der Erhebungsrunde 2012. Erstmals konnten die OECD-Staaten als Zusatzoption auch die „Financial Literacy“ der Schülerinnen und Schüler testen. Davon haben 18 Staaten Gebrauch gemacht.

Aus diesem Anlass weisen wir auf den Band „Finanzielle Bildung in der Schule: Mündige Verbraucher durch Konsumentenbildung“ hin. Er wurde von Prof. Dr. Thomas Retzmann im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung herausgegeben. Renommierte Wirtschaftsdidaktiker sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler zeigen darin auf, dass und wie ökonomische Bildung einen unverzichtbaren Beitrag zur finanziellen Bildung der Schülerinnen und Schüler leisten kann.

Neueste Entwicklung: Im Februar 2014 hat die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung die Einrichtung der Sektion Finanzielle Bildung beschlossen und als deren Gründungsleiter Prof. Dr. Thomas Retzmann bestimmt.

Retzmann, Thomas (Hrsg.): Finanzielle Bildung in der Schule. Mündige Verbraucher durch Konsumentenbildung. Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung. Schwalbach/Ts. 2011

 

Inhaltsverzeichnis und Vorwort

]]>
Wed, 09 Jul 2014 09:02:00 +0200