Singleview

 Thu, 17. Feb. 2022   Janetzki, Sigrid

Abschlusstagung „Berufsorientierung im Gemeinsamen Lernen der Sekundarstufen“ (BEaGLE)

Am 11. Februar 2022 fand die Abschlusstagung des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes „Berufsorientierung im Gemeinsamen Lernen der Sekundarstufen“ (BEaGLE) mit knapp 100 Teilnehmenden statt.

Im Rahmen der Online-Veranstaltung wurde u. a. das zentrale Forschungsergebnis, ein evidenzbasiertes Qualifikationstableau für die beteiligten schulischen Akteure inklusiver Berufsorientierung, vorgestellt und diskutiert.

Die Tagung begann mit einem Grußwort von Projektleiter Prof. Dr. Thomas Bienengräber. Hier bedankte sich Herr Bienengräber u. a. bei den vielen Lehrkräften und weiteren pädagogischen Fachkräften, die im Rahmen der inklusiven Berufsorientierung tätig sind und durch Ihre Teilnahme an den Befragungen im Rahmen des BEaGLE-Forschungsprozesses einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Qualifikationstableaus geleistet haben.
Es folgte das Grußwort des 2. Bürgermeisters der Stadt Duisburg, Volker Mosblech, sowie (in schriftlicher Form) das Grußwort der Vizerektorin für Forschung, Karriereentwicklung und Wissenschaftstransfer der Universität Duisburg-Essen, Frau Prof. Dr. Dr. med. Dagmar Führer-Sakel.

Den Rahmen der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema der inklusiven Berufsorientierung bildeten die beiden Keynotes„‘Das will ich, das mag ich‘ – Förderung der Selbstreflexion von Menschen mit geistiger Behinderung im beruflichen Übergang“ von Prof. Dr. Rudolf Schröder und Janina-Simone Henschel sowie „Berufsorientierung anders denken? Inklusion bedeutet Transformation“ von Prof. Dr. Ulrike Buchmann.

In den inhaltlich aufeinander abgestimmten folgenden Vorträgen wurden das BEaGLE-Projekt, Forschungsergebnisse, das Qualifikationstableau und dessen Anwendbarkeit für die schulische Praxis vorgestellt:

  • Prof. Dr. Thomas Bienengräber:
    Einführungsvortrag BEaGLE: Berufsorientierung im Gemeinsamen Lernen der Sekundarstufen. Projektskizze zu einem Forschungsprojekt
  • Marie Rustemeyer:
    Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in der inklusiven Berufsorientierung – die Bedeutung pädagogischer Beziehungen (ausgefallen)
  • Georg Geber:
    Grenzen in Praxis der inklusiven Berufsorientierung? – Orientierungen von Akteur*innen an Schulen im Handeln in inklusiven Kontexten
  • Houdä Lenzen:
    Curriculare Verankerung der inklusiven Berufsorientierung
  • Prof. Dr. Thomas Retzmann:
    Wissen und Können in den Handlungsfeldern der inklusiven Berufsorientierung – ein evidenzbasiertes Qualifikationstableau für die Lehrer*innenbildung
  • Prof. Dr. Silvia Greiten:
    Handreichung Qualifikationstableau und Nutzen für die Schul- und Unterrichtsentwicklung

Abschließend wurde das Qualifikationstableau mit den Teilnehmer*innen in unterschiedlichen Breakout-Sessions diskutiert. Die Ergebnisse, die sich u. a. auf die Anwendbarkeit in der Praxis bezogen, wird das BEaGLE-Team mit in die Entwicklung der Handreichung für das Qualifikationstableau einfließen lassen. Sobald die Handreichung fertiggestellt ist, wird diese kostenfrei zum Download auf der BEaGLE-Homepage zur Verfügung stehen.

Die hohe Teilnehmerzahl von fast 100 Teilnehmenden bis in den späten Nachmittag hinein betont die Relevanz der Auseinandersetzung mit der inklusiven Berufsorientierung und die Forschungsergebnisse des BEaGLE-Projekts.