Aktuelle Meldung:

Freitag, 18 März 2016 09:15

Wirtschaftsdidaktik im Fokus japanischer Wissenschaftler: Prof. Hattori zu Gast in Deutschland

Seinen Deutschlandbesuch nutzte Prof. Kazuhide Hattori von der Universität Yamanashi (Japan) für einen intensiven fachlichen Austausch mit Prof. Dr. Thomas Retzmann von der Universität Duisburg-Essen. Am 2. März 2016 führte Prof. Hattoris Weg zum Campus Essen, um sich mit dem dortigen Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsdidaktik fachlich auszutauschen.

Gegenstand des Fachgesprächs war das von Prof. Retzmann maßgeblich mitentwickelte Kompetenzmodell für die ökonomische Bildung, das Grundlage für den Vorschlag von Bildungsstandards für die ökonomische Domäne ist. „Ich bin nicht nur sehr angenehm davon überrascht, dass unsere Arbeiten in Japan bekannt sind“, resümiert Prof. Dr. Thomas Retzmann das Gespräch, „sondern vor allem, mit welcher Aufmerksamkeit unsere Weiterentwicklung der ersten Vorschläge der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung verfolgt und wie präzise das neue, integrative Kompetenzmodell analysiert wurde. Eine derartig sorgfältige Rezeption habe ich noch selten erlebt.“

Am Gespräch nahm auch Prof. Dr. Volker Bank von der Technischen Universität Chemnitz teil, der eigens dafür angereist war. Prof. Bank ist zweiter Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung e. V.

 

Foto (von links): Prof. Dr. Volker Bank (TU Chemnitz), Prof. PhD Kazuhide Hattori (University of Yamanashi), Prof. Dr. Thomas Retzmann (Universität Duisburg-Essen)

 

Prof. Hattori interessierte sich auch für Details:

 

 

 

--------------------------------------------------

Die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung e. V. ist die wissenschaftliche Vereinigung der Wirtschaftsdidaktiker in Deutschland. Wesentliche Ziele der Gesellschaft sind die Förderung der wissenschaftlichen Entwicklung ökonomischer Bildung, die Verankerung und der Ausbau der ökonomischen Bildung in der Schule, die Förderung der Lehrerbildung für die ökonomische Bildung.

Von 2004 bis 2013 gehörte Professor Dr. Thomas Retzmann dem Vorstand der wissenschaftlichen Gesellschaft an, von 2009 bis 2013 war er deren Vorsitzender.

Seit 2014 leitet er die neue eingerichtete Sektion Finanzielle Bildung.