Aktuelle Meldung:

Montag, 14 Mai 2018 10:53

Einladung zum Gastvortrag von Frau Prof. R. Enggruber / ACHTUNG RAUMÄNDERUNG

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsdidaktik lädt alle Interessierten ganz herzlich ein zum Gastvortrag von Frau Prof. Ruth Enggruber mit dem Titel:

Schwacher Schulabschluss und dennoch ein rascher Übergang in eine Berufsausbildung? Bildungsbiografische sowie bildungspolitische Konsequenzen

Die Bildungsbiografien von Jugendlichen, die trotz ihres schwachen Hauptschulabschlusses unmittelbar nach Verlassen der allgemeinbildenden Schule eine duale Berufsausbildung beginnen, sind in der Regel gradliniger und mit geringeren Umwegen und Komplikationen für die jungen Menschen verbunden als bei denjenen, die erst verzögert, also mindestens ein Jahr später eine Berufsausbildung aufnehmen. Um diese ungleichen Chancen für die Bildungsbiografien junger Menschen zu vermeiden, sind bildungspolitische Konsequenzen überlegenswert, die grundlegende Reformen der dualen Berufsausbildung betreffen.

Prof. Dr. Ruth Enggruber, Professorin für Erziehungswissenschaften, insbesondere Sozialpädagogik, an der Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften.

Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Arbeitsfelder im Schnittpunkt von Sozial- und Berufspädagogik wie die Berufsbildung junger Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen und sonstige soziale Dienstleistungen für den Arbeitsmarkt. Seit 1997 leitet sie die Forschungsstelle DIFA (Düsseldorfer Integrationsförderung in Ausbildung und Arbeit) des Fachbereichs, wo seitdem Modellversuche wissenschaftlich begleitet sowie Forschungs- und Evaluationsprojekte durchgeführt werden. Zudem war und ist sie als Gutachterin, Beiratsmitglied oder Beraterin in verschiedenen bildungspolitischen Zusammenhängen tätig, die für die Berufsbildung Jugendlicher mit Benachteiligungen und Behinderungen relevant sind.

 

Termin: Mittwoch, den 16. Mai 2018

Uhrzeit: 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

RAUMÄNDERUNG: jetzt in WST-B.08.02, bitte beachten

 

Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorherige formlose Anmeldung bis zum 9. Mai 2018 per E-Mail gebeten an: sekretariat.widida (at) uni-due.de